Leichte Sprache

  • In diesen Programmen geht es darum, wie man in den Städten und Landkreisen in Deutschland Bildung besser machen kann.

  • Es gibt viele Möglichkeiten, um die Bildung besser zu machen.

  • Viele gute Ideen sind in dem Programm "Lernen vor Ort" schon ausprobiert worden.

  • Die Transferagenturen sind Beratungs-Stellen für Städte und Landkreise.
    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Rathäusern lernen hier, wie man Bildung besser machen kann.

  • Um die Bildung besser zu machen, muss man viele Informationen zu sammeln.
    Das schwierige Wort für das Sammeln von Informationen ist "Monitoring".

    Das Monitoring hilft dabei, gute Entscheidungen für eine bessere Bildung zu finden.

  • Um die Bildung besser zu machen, ist es sehr wichtig, dass alle Beteiligten vor Ort zusammenzuarbeiten.
    Das schwierige Wort für das Zusammenarbeiten ist "Kooperation".

  • Um die Bildung besser zu machen, ist es auch wichtig, dass die Kurse und andere
    Lern-Angebote gut zu einander passen. 
    Ein
    "Koordinator" sorgt dafür, dass die Kurse und Lernangebote gut zu einander passen.

  • Damit sich Flüchtlinge in Deutschland zu Hause fühlen können, achtet der "Koordinator" auch darauf,
    dass es die richtigen Lern-Angebote gibt.